Im digitalen Rauschen herausstechen


Printmailings generieren nach wie vor wertvolle Leads. Wer seine Conversion zusätzlich steigern möchte, setzt auf den direkten Dialog mit einer klug orchestrierten Kampagne, die eng an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet ist. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen die folgenden Beispiele.

Die digitale Transformation hat in den vergangenen Jahren die Kundenansprache grundlegend verändert. Viele Unternehmen nutzen zunehmend Online-Kanäle. Doch in dem elektronischen Grundrauschen aus Webseiten, E-Mails, Social Media und Co. gehen viele Botschaften unter. Eine personalisierte, aufmerksamkeitsstarke Printkommunikation, die bewusst auf Medienbrüche setzt, sticht aus dieser Masse positiv hervor. Um Kunden entlang ihrer Customer Journey individuell anzusprechen, haben Firmen heute diverse Möglichkeiten, mit denen sie Informationen über ihre Zielgruppen datenschutzkonform schärfen und anreichern können. Diese Individualisierung lohnt sich: 80 Prozent der Kunden bevorzugen laut Studien einen Kaufabschluss, der aufgrund einer personalisierten Ansprache erfolgt. Über 30 Prozent der Käufer empfinden die individualisierte Kommunikation bewusst als Service. Kundenspezifische Rabatte oder Coupons schaffen einen zusätzlichen Kaufanreiz.

Smarte Kampagnen mit dem richtigen Partner umsetzen

Die Grundlage für eine moderne Printkampagne bildet das unternehmenseigene CRM-System. Paragon Customer Communications, führender Anbieter von integrierten Services für die individualisierte Kundenkommunikation, liefert hierfür umfangreiche Möglichkeiten und unterstützt die Durchführung vom Pilotprojekt über den Proof-of-Concept bis hin zur technischen Umsetzung und Auslieferung an den Empfänger. So lassen sich über Webschnittstellen etwa CRM-Daten DSGVO-konform auslesen oder Bilddaten aus Online-Shop-Systemen nutzen und optimieren. Sollten Unternehmen kein eigenes CRM-Knowhow besitzen, übernimmt Paragon auch die Analyse und Anreicherung der Kundendaten. Mit Hilfe standardisierter Produktionstechniken lassen sich kreative Printprodukte bei geringen Rüstkosten produzieren und in triggergesteuerten, hochindividualisierten Auflagen – bei extrem verkürzter Time-to-Market – zum Kunden bringen. Agilität statt lange geplanter Großauflagen und intelligente Inhalte lautet die Devise.

Marken emotional aufladen und Response-Ziele übertreffen

Auf Basis der zukunftsweisenden Paragon-Plattform können Unternehmen noch besser und effizienter mit ihrem Dienstleister zusammenarbeiten, um die beste One-to-One-Kampagne zu kreieren. Dies nutzt etwa IKEA Deutschland. Auf Basis definierter Templates kann sowohl deren Kreativ-Agentur als auch IKEA selbst am Gestaltungs- und Freigabeprozess mitwirken, um Kommunikationsanlässe und Inhalte schnell zielgerichtet zu kreieren. Paragon stellt hierfür Cloud-Arbeitsplätze und Lizenzen zur Verfügung.

Wie erfolgreich moderne Printkampagnen sein können, zeigen die individualisierten Mailings und Angebote für die Mitglieder des IKEA Family Kundenclubs. Zur einjährigen Mitgliedschaft erhalten Kunden ein Mailing, das sie mit ihrer individuellen Produktwelt und für sie relevanten Clubvorteilen inspiriert. Ausgelöst wird die Aktion automatisch kurz vor dem Jubiläumsdatum. Neben einer höheren Effizienz und Response kann IKEA hierdurch seine Marke emotional und visuell stärken.

Die ADLER Modemärkte AG nutzt nach einigen Tests ebenfalls One-to-One-Mailings im Digitaldruck für ihre Kunden. Mit Hilfe von Paragon setzt ADLER dieses Verfahren auch bei Gesamtauflagen in Millionenhöhe ein und erreicht damit eine individuelle Kundenansprache.